Programm

 

82) Sonntag, 19. März 2017 17.00 Uhr Clio (F)
 

Berthoud Festival

 

18.30 Uhr Benoît Paradis Trio (CAN)

 

81) Samstag, 18. März 2017 20.00 Uhr Narcisse (CH)
 

Berthoud Festival

 

21.30 Uhr François Vé (CH)

 

80) Freitag, 17. März 2017 20.00 Uhr « Local Héros » (CH) Julia Kopp - Julia Tschopp
 

Berthoud Festival

 

21.00 Uhr Erick Manana (Madagascar)

 

79) Samstag, 24. September 2016 20.30 Uhr Maggie Savoie (CAN)
   

Maggie Savoie: guitare, voix, etc...
Rémi Arsenault: contrebasse.
Marie-Andrée Gaudet: violon.

 

78) Sonntag, 13. März 2016 17.00 Uhr « Local Héros » (CH)
 

Berthoud Festival

 

 

 

 

 

 

Zwei junge Bands aus der Region Burgdorf. Ein paar Lieder und die Frische einer ganz neuen Generation von Musikern.
Dies ist immer ein besonderer Moment des Festivals für's Publikum und für die Bands ein wertvoller Austausch mit etablierten Künstlern.

18.00 Uhr Moran (CAN)
Der Sänger, Autor und Komponist aus Montreal wird im 2016 sein neues Album vorstellen, auch in Burgdorf. Moran bringt seine Folksongs mit einmaliger Kraft und Charme rüber, ein Erlebnis!

19.30 Uhr Angélique Ionatos (F-GR) im Duo mit Katerina Fotinaki
Sicher ein Höhepunkt des Festivals! Angélique Ionatos ist eine aussergewöhnliche griechische Gitarristin und Sängerin und eine Grande Dame in Frankreich. Sie stellt ihre aktuelle CD « Reste la Lumière » (13.10.2015) vor.

 

77) Samstag, 12. März 2016 19.00 Uhr Ludiane Pivoine (CH) « Chut… »
 

Berthoud Festival

 

 

 

 

 

Eine junge Songwriterin und Sängerin aus Genf. Ihre zweite CD, in der sie ihr Talent explodieren lässt, erschien 2015. Sie wird Ihren Weg machen.

20.30 Uhr Marc Aymon (CH)
Seine Popularität in der Westschweiz ist nicht zu bremsen! Und natürlich war er bereits in Burgdorf. Sein letztes Werk « D'une seule bouche » ist ein absoluter « Coup de Coeur »!

22.00 Uhr Iaross (F)
In den letzten zwei, drei Jahren ist die Band aus Montpellier durch Welttourneen zur Weltspitze aufgestiegen. Ihr Stil ist wild und offen, Pop, Jazz, Chanson, Experimentell? Unvergesslich mitreissend!

 

76) Freitag, 11. März 2016 20.30 Uhr Carrousel (CH) « L'euphorie »
 

Berthoud Festival

 

 

 

 

Sophie Burande: Gesang, Akkordeon, Melodica, ...
Léonard Gogniat: Gesang, Gitarren
Mathieu Fritz: Klavier, Gitarre

Vor drei Jahren nannte sie Ane Hebeisen (Der Bund) « Das neue Miracle des französischen Pops ».
Heute ist Carrousel eine der populärsten Bands, auch in der Deutschschweiz.

 

75) Samstag, 17. Oktober 2015 20.00 Uhr und 21.00 Uhr Stéphanie Quastana (Le Sirop d'la Rue) (F), Gesang, Gitarre
   

Konzerte im Rahmen der Burgdorfer Kulturnacht im Theater Z.

 

74) Sonntag, 29. März 2015 18.00 Uhr Corinne Douarre (F/D) Gesang, Autoharp. Dirk Homuth, Gitarre
 

Berthoud Festival

 

19.00 Uhr Bel Hubert (CH) Gesang, Gitarre

 

73) Samstag, 28. März 2015 19.00 Uhr «Local Héros» (CH)
 

Berthoud Festival

 

20.00 Uhr Askehoug (F)
Askehoug, chant, claviers, guitare. Niko Le K, batterie. Michel-Ange Merino contrebasse.

22.00 Uhr Têtes de Bois (I)
Andrea Satta, chant. Angelo Pelini, piano. Luca de Carlo, trompette. Carlo Amato, guitare, basse.

 

72) Freitag, 27. März 2015 20.30 Uhr La Grand-Mère Indigne (CH)
 

Berthoud Festival

 

Fabian Tharin, guitare, chant. Gilles Gfeller, percussion. Alain Nicaty, tuba. Aina Rakotobe, saxophone.
William Jacquemet, trombone.

 

71) Samstag, 18. Oktober 2014 22.00 Uhr, 23.00 Uhr und 24.00 Uhr Michèle Mühlemann (CH/F), Gesang, Gitarre
   

Konzerte im Rahmen der Burgdorfer Kulturnacht im Theater Z.


70) Samstag, 4. Oktober 2014 20.30 Uhr Moran (CAN)
   

Moran: Gesang, Gitarre, mit Thomas Carbou an der Gitarre.

Ein aufgehender Stern am kanadischen Singer / Songwriter-Himmel... ein wortstarker Musiker, ein melodiöser Dichter... Moran schafft die Symbiose zwischen französischem Textchanson und amerikanischem Folk.. und so weit entfernt voneinander sind die gar nicht!
Im Duo und akkustisch ist Moran eine Sensation. Starke Texte, eine bildreiche Sprache, eine faszinierende Stimme und unvergessliche Bühnenpräsenz, was viele einfach unglaublicher Charme nennen !

Noch mehr Informationen: PAS MAL BIEN!

 

69) Freitag, 24. Juni 2014 17.00 bis 22.00 Uhr Emille et Ginette (CH)
   

Konzert im Rahmen der Nachtmarkt in Burgdorf.

 

68) Mittwoch, 18. Juni 2014 20.30 Uhr Entre 2 caisses (F)
   

« Je hais les gosses »
Ein umwerfendes Quatuor aus Frankreich.

 

67) Donnerstag, 5. Juni 2014 20.30 Uhr Les Hay Babies (CAN) Trio indie-folk chiac
   

Um Vivianne, Julie und Katrine zu entdecken, laden wir Sie ein, diesen Link zu besuchen: Les Hay Babie
Noch mehr Informationen in Französich, Deutsch und Englisch: PAS MAL BIEN!

 

66) Sonntag, 30. März 2014 17.00 Uhr Lizzie (F)
 

Berthoud Festival

 


18.00 Uhr Bruno Ruiz (F)
Weitere Informationen finden Sie hier: Berthoud Festival

 

65) Samstag, 29. März 2014

18.00 Uhr «Local Héros» Sweetwood (CH)

 

Berthoud Festival

 


20.00 Uhr Marc Aymon (CH)

22.00 Uhr Les Chercheurs d’or (CAN)
64) Freitag, 28. März 2014 20.30 Uhr Le Sirop d'la Rue (F)
 

Berthoud Festival

 

 
63) Samstag, 19. Oktober 2013 19.00 Uhr und 23.00 Uhr EMILE et GINETTE
   

Konzert im Rahmen der Burgdorfer Kulturnacht im MAISON PIERRE.

 

62) Sonntag, 17. März 2013 18.00 Uhr Charlou Nada (CH) Trio, Klavier, Kontrabass, Schlagzeug
 

Festival 1,2,3...chanson

19.00 Uhr Bernard Adamus (CAN)
Sylvain Delisle: Schlagzeug, Renaud Gratton: Blechinstrumente, Philippe Legault: Blechinstrumente, Jérôme Dupuis-Cloutier: Blechinstrumente

61) Samstag, 16. März 2013

17.30 Uhr «Local Héros» (CH) Mirjam Hässig aus Burgdorf

 

Festival 1,2,3...chanson

20.00 Uhr Guillo (F) Solo, Gitarre

21.00 Uhr Evelyne Gallet (F), mit Arno Jouffroy, Gitarren-Duo

 

60) Freitag, 15. März 2013 20.00 Uhr Christiane Courvoisier (F)
 

Festival 1,2,3...chanson

« Christiane Courvoisier chante Léo Ferré »
Christophe Brillaud: Klavier, Bernard Lanaspèze: Kontrabass

21.00 Uhr Gianmaria Testa (I)
Solo, Gitarre, Ukulele


59) Donnerstag, 1. November 2012 Michel Bühler (CH)
   

Konzert im Rahmen der « Burgdorfer Krimitage ».
LA SOIRÉE NOIRE
Wenn die Politkrimi-Autorin Dominique Manotti auf den Chansonnier Michel Bühler trifft.

 

58) Freitag, 14. September 2012 20.00 Uhr Les Hay Babies (CAN) Trio indie-folk chiac
   

Guitare, banjo, ukulélé et puis trois superbes voix folk teintées de belles couleurs de français acadien.

 

57) Sonntag, 25. März 2012 18.00 Uhr Yeti (NL-F) Solo, Gesang, Akkordeon
 

Festival 1,2,3...chanson

 

Das Akkordeon darf in unserem Festival nicht fehlen! Und Yeti darf nicht fehlen!
Sie verlässt für einen Moment ihre vierköpfige verrückte Band und besucht uns solo mit ihren Chansons, die alles andere als melancholisch sind. Yeti ist ein Bündel aus Energie und Lebensfreude, genau das Richtige um unser « Wellness-Nachmittag » zu eröffnen.

19.00 Uhr Mary Zoo (CH) Gesang, Gitarre
Die Walliser Stimme des Festivals, die seit einigen Jahren ihre Musik zwischen Boston und Paris lebt !
Sie war unter anderem die Sängerin der Band « Ziaf », die mit ihren Interpretationen von Piaf- Chansons in Europa sehr erfolgreich war. Mary Zoo beeindruckt jetzt mit ihrer solo Karriere. Wir sind stolz dass Sie mit ihrer unglaublicher Stimme und ihren Gitarren den Folk und Rock für die letzte Stunde des Festivals zelebriert.

 

56) Samstag, 24. März 2012 18.30 Uhr « Local Heldinnen » (CH)
 

Festival 1,2,3...chanson

 

Der Nachmittag mit den zwei jungen Bands war beim letzten Festival ein riesiger Hit! Im 2012 möchten wir die Bühne für junge Frauenbands aus der Region frei machen. Zwei oder drei Bands, je 20 bis 30 Minuten Auftritt. Megaplausch garantiert!

20.00 Uhr Isabelle LK (F)
Die langjährige Sängerin im Hintergrund, Begleiterin im Chor, hat für sich und ihre berührende Stimme ein wunderschönes Programm "sur mesure" zusammengestellt. Aus Chansons von Kanche aber auch mit Klassikern wie Songs von Leonard Cohen.
Ein Konzert in eher leisen Tönen, Harmonie und mit viel Gefühl. Am Klavier und Gitarre wird sie von Marcel Kanche begleitet! Ein exquisites Plateau, eine absolute Premiere - speziell für Burgdorf.

21.15 Uhr Mamani Keïta (Mali-F) Gesang
Moriba Koita - N'goni, Madou Cone - Percu und Djely Moussa Kouyate - Gitarre
Ein Festival der Frauenstimmen ohne afrikanische Stimme war für uns unvorstellbar. Dass wir aber die grosse Ehre, das unglaubliche Glück haben werden, eine so tolle, mutige, faszinierende Sängerin wie Mamani Keïta bei uns erleben zu können, war undenkbar! Sie war im prestigeträchtigen Badema National in Bamako, Chorist bei Salif Keïta, mit Dee Dee Bridgwater (2007), entwickelte das Projekt Elektro Bamako (2002) usw...
Nach ihrer dritten CD und wundervollen Konzerten steht sie jetzt in Paris voll im Scheinwerferlicht, aber der Weg war nicht einfach. Wir haben es hier mit einer Kämpferin zu tun; eine starke Frau, eine einmalige Künstlerin.

55) Freitag, 23. März 2012 20.00 Uhr Monique Brun (F)
 

Festival 1,2,3...chanson

 

« Léo 38 »

Wir eröffnen das Festival mit einer starken Persönlichkeit in einer starken Nummer! Monique Brun ist Schauspielerin, Malerin und sogar Likör-Produzentin. Sie ist aber auch Sängerin und hat mit all ihren Talenten einen neuen Blick auf das Werk und das Leben des grossen Léo Ferré geworfen. Ihr Programm "Léo 38" (im Nov. 2011 in Frankreich uraufgeführt) ist total innovativ und spannend. Sie ist alleine auf der Bühne, a cappella. Die schönste Art, ein Festival für Künstlerinnen zu starten.

21.15 Uhr Nathalie Miravette (F), duo Gesang, Klavier
« Cucul, mais pas que... »
Man kennt sie als Pianistin, grossartige Begleiterin von Allain Leprest, Anne Sylvestre, Bernard Joyet. Sie hat mit ihren komischen Sing-Einlagen immer Furore gemacht, so sehr, dass sie sich entschloss, selber ein Programm als Sängerin aufzubauen. Nathalie Miravette hat es am letzten Theater-Festival in Avignon vorgestellt (2011) und der Erfolg war überwältigend. Es wird ihr erstes Solo-Konzert in der Schweiz sein, witzig und entspannend, weil sie die naive Nudel spielt, aber eben ...nicht nur.

54) Samstag, 22. Oktober 21.00 Uhr und 23.00 Uhr Alcaz (F)
   


Konzert im Rahmen der « Burgdorfer Kulturnacht ».
Vyvian und Jean-Yves aus Marseille. Sie lieben es locker und witzig. Mit eigenen Werken und Chansons von Brassens.
À voir pour s‘entendre!

 

53) Samstag, 24. September 20.00 Uh Lizzie (F), chant, guitare, accordéon
   


Privates Konzert

 

52) Sonntag, 13. März 2011 17.00 Uhr Michèle Mühlemann (CH/F), chant, guitare
  Festival 1,2,3...chanson

 

18.00 Uhr Thierry Romanens (CH) chant, guitare, mandoline
Avec Alexis Gfeller aux claviers

 

51) Samstag, 12. März 2011 «Local Héros» (CH) -17.00 Uhr Orgazmik Troubadours -18.00 Uhr The Average Men, im Trio
  Festival 1,2,3...chanson

 

20.30 Uhr Marcel Kanche (F) chant, guitare, clavier, harmonium
Avec Jef Morin à la guitare électrique et Isabelle Lemaître K au chant

 

50) Freitag, 11. März 2011 20.00 Uhr JeHaN (F), chant, guitare
  Festival 1,2,3...chanson

Avec Priscilla Paccoud au basson et à l'alto.

21.00 Uhr Martine Caplanne (F), chant, guitare

 

49) 23. Oktober 2010 21.00 Uhr, 22.00 Uhr und 23.00 Uhr Vincent Vallat (CH)
   

Konzert im Rahmen der « Burgdorfer Kulturnacht ».

 

48) 13. Dezember 2009 17.00 Uhr François Vé (CH)
   

Einen Sonntag Nachmittag im Winter, gegen Abend, geht in einem Kellertheater ein kleiner Super 8 Projektor an. Eine schlichte Bühne, eine Gitarre, ein kleines Wurlitzer Piano und eben das Ratern des Projektors. Er baut uns mit jedem seiner Lieder, mit jedem Bild seiner Kurzfilme eine wundersame, wohltuende Welt auf ! Wir laden Sie zur Begegnung mit François Vé ein, solo und akustisch.

 

47) 23. Oktober 2009 20.30 Uhr Paule-Andrée Cassidy (CAN)
   

So ein richtiger Chanson-Abend mit Klavier, Akkordeon und vor allem mit der warmen, tiefen Stimme von Paule-Andrée Cassidy aus Quebec. Ihr Charme und ihr Talent haben bereits vor sechs Jahren das Publikum von « 1, 2, 3 ... chanson » begeistert.
Heute, nach Ihrer letzten CD « Pieds nus », ist sie stark wie noch nie !

 

46) 17. Oktober 2009 Michèle Mühlemann (CH/F)
   

Konzert im Rahmen der « Burgdorfer Kulturnacht ».

 

45) 9. Mai 2009 20.30 Uhr Emmanuel Depoix chante Ferré (F), invitée d'honneur: Marie-Christine Ferré
   

Emmanuel Depoix's Hommage an Léo Ferré geht ganz neue Wege. Weit von jeglicher billigen Kopie, weiss er mit Kraft, Zurückhaltung, ja sogar Stille Ferré's Lieder und Texte zu neuem Leben zu erwecken, so dass sie unsere Herzen berühren. Ein aussergewöhnlicher Interpret und Schauspieler aus Paris.
Madame Marie-Christine Ferré wird uns die grosse Ehre erweisen, an diesem Abend in Burgdorf anwesend zu sein.
www.l-equipage.com

 

44) 18. Oktober 2008 20.00 Uhr, 22.00 Uhr und 24.00 Uhr Michel Neuville (CH)
   

Konzert im Rahmen der « Burgdorfer Kulturnacht ».

 

43) 30. November 2007 20.30 Uhr Sarclo, Bel Hubert, Simon Gerber (CH)
   

Was wir vor zwei Jahren, nach einem Unfall, verpasst haben, holen wir jetzt nach. Die drei Komparsen sind in Topform für etwas, das weit mehr als ein Konzert ist: eine Art Lieder-Kabarett, humorvoll, bissig, zärtlich... Das ultimative Chanson-Trio aus der Romandie hat inzwischen alle begeistert, von Québec bis Zürich, en passant par Paris. Endlich bei uns !

 

42) 6. November 2007 20.30 Uhr Graeme Allwright (NZ), Trio
   

Einer der ganz Grossen in Frankreich. Der Neuseeländer hat uns in den 70er Jahren Leonard Cohen, Bob Dylan auf Französisch; später Brassens auf Englisch gesungen! Ein Star, der die Freiheit liebt, für Jahre nach Indien zog, unermüdlich um die Welt reist. Ab und zu kommt er für eine Tournee zurück, wird gefeiert und seine Lieder werden mitgesungen. Dieser junge, engagierte, fröhliche Mensch wird 81 und möchte auch noch Burgdorf kennen lernen!
Ein immenses Ereignis, das es nicht zu verpassen gilt...

 

41) 20. Oktober 2007

21.00 Uhr und 22.00 Uhr JeHaN (F)

   

Dans le cadre de la deuxième « Burgdorfer Kulturnacht », le toulousain donnera son nouveau spectacle de chansons cul'rieuses et autres gourmandises tirées de l'œuvre de Bernard Dimey, mises en musique pour la plupart par Charles Aznavour et quelques chansons inédites du même Aznavour.

 

40) 29. April 2007

17.00 Uhr ALCAZ' (F), Gitarren, Perkussionen

 

 

Das Paar aus Marseille, Vyvian Cayol und Jean-Yves Liévaux, bringt festliche Musik, Sonne und den Akzent aus ihrem « Midi ». Sie singen ihre Kompositionen sowie einige Klassiker des Chansons. Mit ihnen ist eine tolle Stimmung sicher, es fällt dem Publikum immer schwer, sie gehen zu lassen...

Vorgruppe: ROMAIN DUDEK (F), Gitarre, Schlagzeug: Umwerfender junger Sänger. Eine neue, bereits die vierte und sehr erfolgreiche CD (Oktober 2006); gefeiert wie einer der Meister der neuen Generation.

 

39) 28. April 2007

20.30 Uhr Pigor und Eichhorn (D)

   

Was suchen diese zwei berühmten Berliner Kabarettisten denn hier? Sie kommen eben mit einem erstaunlichen französischen Programm, mit Liedern und Kabarett im Stile ihres Spektakels « PIGOR SINGT, BENDIKT EICHHORN MUSS BEGLEITEN ». Unwiderstehlich !

 

38) 27. April 2007

20.30 Uhr Dieter Kohler (CH), Journalist und Autor, « La Welsch Music », 2006

    Lesung und Präsentation von François Vé, welcher einen wichtigen Platz in Kohlers hochkarätigem Werk über die aktuellen Chansons einnimmt.

21.00 Uhr François Vé (CH), im Trio, Gitarre, Streicher, Drum
Der junge Autor, Komponist und Sänger aus Lausanne hat sich bereits einen soliden Name gemacht, mit leisen Tönen, sensiblem Auftreten, originellen, zeitgenössischen Themen, grossem Talent und viel Charme...

 

37) 3. November 2006 Im Rahmen der « Burgdorfer Krimitage »
   

21h30 Claude Astier (F), chant, guitare
avec Philippe « Doudou » Cuillerier à la guitare manouche et Antonio Licusati à la contrebasse
« La lune au fond du verre », 2006 - (Cristal Records/Harmonia Mundi)
Le retour du génial Claude Astier avec un disque d'une folle réjouissance vous donne le moral pour bien passer la prochaine saison. Avec ses textes percutants, drôles et émouvants, cet auteur, compositeur et interprète nous donne le courage de se battre contre les injustices quotidiennes. On y rencontre tour à tour l'assassin au chapeau noir, Lola, Rocky Gambetta, Anna, Virginie, Grégoire sans oublier Dji Dji le maboul. Tout en jazz, blues, ballade ou bien tango, textes et musiques forment un ensemble parfait. A ranger entre Bobby Lapointe et Michel Bühler.


18h30 Danielle Thiéry (F), lecture
Romancière, auteur de nombreux polars dont « Le festin des anges » en 2005 (éditions Anne Carrière), Danièle Thiéry a été parmi les premières femmes en France reçues au concours d'officier de police. Elle est aujourd'hui commissaire divisionnaire de police. Nous sommes touchés qu'elle se soit libérée pour un passage à Berthoud. Qui mieux qu'elle pourrait donner le ton d'une soirée très spéciale …dans le style série noire… ?

 

36) 14. Oktober 2006

Célina (CH)

   

Konzert im Rahmen der « Burgdorfer Kulturnacht ». Das ist die allererste Ausgabe; eine schöne Initiative der Stadt Burgdorf.
Célina Ramsauer war 4 Jahre alt, als ihr Grossvater ihr ein Akkordeon schenkte. 24 Jahre später steht sie auf Bühnen in Asien, Afrika, Süd- und Nordamerika und bei uns. Sie besingt eine Welt ohne Grenzen und verzaubert alle.

 

35) 1. September 2006 Stephen Faulkner (CAN) « Capturé vivant » teilt die Bühne mit Sarclo (CH)
   

Guitarres, guitarres, guitarres…
Après Plume Latraverse, Jim Corcoran et Richard Desjardins, Sarclo présente son chanteur préféré du moment : Stephen Faulkner et s'invite sur le plateau.
Sarclo, vous connaissez. Faulkner va vous renverser (lui aussi). Les deux sur une même scène ?…du jamais vu, le spectacle promet d'être grandiose.

 

 

31. August 2006

 

Stephen Faulkner und Sarclo sind zu Gast bei Gérard Suter in der Sendung Radio Paradiso.

 

34) 16. Juni 2006 Véronique Pestel (F)
   

Solo, piano.
Auteur-compositeur-interprète, voilà une immense artiste, malheureusement encore trop peu connue du grand public malgré les radios et ses concerts impressionnants.
« Elle a une voix exceptionnelle, elle swingue, elle enchante, on ne peut la comparer à personne et c'est tellement rare !»Le Point

 

33) 6. Mai 2006 Fabienne Eustratiades (F) teilt die Bühne mit Ilyès (Algérie)
   

Fabienne avec Olivier Parrot au piano et Ismaïl Mesbahi aux percussions.
Ilyès avec Anne Brochard, violoncelle, Céline Quagliata, basses électriques, Agnes Chetiba, flûte traversière, Iyad Haimour au khamoun et Ismaïl Mesbahi aux percussions.
Au chant poétique délié sur les touches d'un piano de nuit viennent répondre en écho les musiques d'ailleurs, voyage vers l'Orient ou le Maghreb, voyage au cœur du monde. Une invitation au voyage. Un co-plateau dont nous avons longtemps rêvé, Fabienne a rendu ce voyage possible, merci.

 

32) 23. März 2006 Bernard Joyet (F)  « Au temps pour moi ! »
   

Mit Nathalie Miravette am Klavier.
Parolier de Juliette, Joyet décide un beau jour de sortir un album : « Prolongations » (2002), le succès est immédiat, et le voilà acclamé par le public et la critique, 4 étoiles dans « Le Monde de la Musique » !!! Sur scène, il est irrésistible…et un brin farceur avec sa pianiste aux talents multiples : Nathalie Miravette.

 

31) 10. November 2005 Yves Russet (F) « Où vont les soleils »
   

Mit Beat Sieber, Violoncello.

 

30) 13. Oktober 2005 Martine Caplanne (F) « Hommage aux vivants »
   

Mit Albert Eyheramendy an der Gitarre.

 

29) 15. September 2005 Nicolas Reggiani (F) präsentiert « Léo en toute liberté »
   

Mit Giovanni Mirabassi am Klavier.
Petit fils de Serge, Nicolas Reggiani poursuit sa voie d'interprète avec passion, humilité et originalité. Il nous avait chanté Prévert comme personne et voilà qu'il nous revient avec un des plus beaux disques hommage à Léo Ferré, conçu et enregistré avec son pianiste Giovanni Mirabassi, exceptionnel musicien de jazz. « Léo en toute liberté » permet aux deux complices de se libérer sur scène, de partager émotions et humour avec le public qui craque sous leur charme si parisien...

 

28) 19. Mai 2005

Serge Utgé-Royo (F) « Les Diamants de l'été »

   

Mit Philippe Mira, Klavier und Jack Thysen, Bass.
Es gibt sie noch, die engagierten Chansonniers, die ihre Karriere auf Ehrlichkeit und Engagement aufbauen. Serge Utgé-Royo, Sohn von katalanischen Flüchtlingen, hat nebst seinen starken Texten noch das gewisse Etwas und die tiefe warme Stimme, die das Publikum verführt. « Il y a des rendez-vous essentiels, des soirées précieuses, des cadeaux de la vie. » Juan Castillo, Le Monde libertaire

 

27) 28. April 2005

Gianmaria Testa (I)

   

Gesang, Gitarre.
Mit Piero Ponzo, Klarinette, Saxophon.
In wenigen Jahren hat sich Gianmaria Testa aus dem Piemont als einer der grössten Liedermacher etabliert. Manchmal melancholisch, oft mit einem Hauch von Ironie ist er der Poesie des Alltags auf der Spur. Testa paart tiefsinnige Texte mit einer von Tango, Bossa Nova und Jazz gefärbter Musik und kreiert daraus einen Hörgenuss, der nicht nur bei eingefleischten Italienfans Emotionen weckt.

 

26) 7. April 2005

Marie-Jo Thério (CAN)

   

Gesang, Klavier
Mit Olivier Bloch Lainé Gitarre, Bass.
Die junge Sängerin, Texterin, Komponistin und Schauspielerin ist eine echte «acadienne».
Sie lebt in Montréal, wo sie ihren ganz persönlichen Stil entwickelt hat, ein modernes Chanson, manchmal schräg aber doch zärtlich und ergreifend. Die Welt, in die sie uns führt, bleibt lange wie ein schöner Duft der Leichtigkeit und des Glücks in uns hängen...

 

25) 10. März 2005 Arnaud Méthivier (F) NANO
   

Akkordeon
Der junge Star-Akkordeonist beweist, dass das Akkordeon nicht nur Musette bedeutet und löst überall bei jung und alt Begeisterung aus. Sein neues Album « L'autre côté du vent » wird im « Européen » in Paris von 22. Februar bis 6.März präsentiert, anschliessend in Burgdorf.
Ein reiner und verrückter Musikabend !


24)

27. Januar 2005

Bruno Ruiz (F) « IMPERATIF »
mit Alain Bréhéret am Klavier.

Ein aussergewöhnlicher Abend, den man nicht verpassen darf! Um so mehr als sich dieser Poet aus Toulouse eher rar macht. Seine Lieder, seine vielsagenden Texte und die wunderbare Klavierbegleitung machen aus diesem Spektakel eine unvergessliche, ja unentbehrliche Begegnung.
Wir laden Sie herzlich ein zur Begegnung von Claude Braun mit Bruno Ruiz. Dieser Artikel ist erschienen im « Le Chant laboureur » vom Januar 2005.

23)

31. Dezember 2004

Festmenu in Burgdorf : dans le cadre de Cinque Stelle, nous avons invité Fabienne Eustratiades (F) et Hervé Lapalud (F) au Schmiedechäuer.

21.00: Fabienne Eustratiades : « Die griechische Französin ist immer auf Reisen – auch musikalisch. Sie freut sich am Leben, wenn sie sagt : La vie est un soleil ».
21.45: Hervé Lapalud : « Zwischen dem Blues, der lacht, und dem Blues, der weint, eröffnet er uns endlich das Geheimnis des Glücks. »
00.30: Eustriades/Lapalud se partagent la scène und führen mit Brel, Ferré et les autres ins neue Jahr.
Cinque Stelle. Die Burgdorfer 5-Sterne-Nacht. Sehen Sie hier, was in der Silvester-Nacht alles geboten wird.

22) 18. November 2004

Michel Bühler (CH)
Kurz nach Erscheinen seines neuen Albums « Chansons Têtues » besucht er uns aufs Neue.

21) 9. September 2004

Pascal Rinaldi (CH) L'inconsolable besoin de consolation.

« De tous les chanteurs romands, il est sans conteste l'un des meilleurs.(...)Loin des sentiers balisés de la musique commerciale et des grands circuits, il construit une oeuvre d'une puissante cohérence, chantant ses désirs ou ses malheurs avec une sûreté majestueuse. Ceux qui ne le connaîtraient pas encore ont indéniablement tort : cet auteur-compositeur-interprète fait sans hésiter partie des plus grands. » (P.Gavillet, Tribune de Genève)

20) 17. Juni 2004

Raffaella Benetti (I) singt Barbara.

Um das Leben und das Werk dieser grossartigen Künstlerin bekannter zu machen, hat Raffaella Benetti, junge Italienerin mit unglaublichem Talent, ein Programm mit Chansons von Barbara zusammengestellt und inszeniert.
Raffaella Benetti wird bei « 1,2,3...chanson » auf französisch singen aber auch auf italienisch und auf deutsch.
Entecken Sie die wunderbare Raffaella Benetti, zum ersten mal in der Schweiz (mit Piano, Kontrabass, Akkordeon) !

19) 6. Mai 2004

France Léa (F) « Rien de trop »
Chansons et récits.

18) 25. März 2004

Michèle Bernard (F)
Mit ihrem neuen Programm « Une fois qu'on s'est tout dit ». Jean-Luc Michel am Klavier.

17) 19. Dezember 2003

Sarclo (CH)
Aus Anlass seines neuen Albums «Des tendresses et des cochoncetés» ist er auf Tournée, zusammen mit dem aus Kanada stammenden Gitaristen Bob Cohen.

16)

13. November 2003

Jehan (F)
Das Publikum hat ihn bei seinem ersten Besuch in Burgdorf gefeiert. Er kommt zurück, zusammen mit dem grossartigen Lionel Suarez am Akkordeon. Seine neue CD erscheint im Herbst 2003.

15)

11. September 2003

Laurent Berger (F)
Eine Entdeckung! Seine erste Tournée in der Schweiz.
Marie Mazille an der Klarinette, Patrick Reboud am Akkordeon, Laurent Berger an der Gitarre und am Flügel.

14)

8. Mai 2003

Gilles Droulez + la Compagnie des Affamés (F)
Eine Hommage an Léo Ferré (gestorben 1993), mit David Boumendil (Flügel), Guillaume Gras (Geige).
Ihn hat Mathieu Ferré als Interpret von bisher unveröffentlichten Chansons seines Vaters ausgewählt. Die CD erscheint im März 2003.

13)

5. März 2003

Paule-Andrée Cassidy (CAN)
Die junge Interpretin aus Quebec, Star des Festivals von Barjac, hat den Grand Prix de l'Académie Charles Cros 2002 erhalten.
Kontrabass: Etienne Lafrance; Flügel: Bruno Fecteau.

12)
23. Januar 2003

Michel Bühler (CH)
Der Erzähler und Dichter zeigt uns sein Programm « Voisins... ».
Mit Laurent Poget an der Gitarre und Olivier Forel am Akkordeon.

11)

5. Dezember 2002

Bernhard Stirnemann - Berner Troubadours (CH)
Grossartiger Sprachkünstler, der die Seine nach Bern holt. Brassens auf Berndeutsch!

10)

24. Oktober 2002

Soirée « chante vigne, chante vin » - Gérard Pierron (F)
begleitet am Flügel von Nathalie Fortin und am Akkordeon von Patrick Reboud.

9)
12. September 2002
Gilbert Laffaille (F)
8)
4. April 2002
Philippe Forcioli (F)
7)
15. März 2002
Sarclo (CH)
6)
31. Januar 2002
Jehan (F)
5)
15. November 2001
Fabienne Eustratiades (F)
4)
12. September 2001
Francesca Solleville (F)
3)
4. Mai 2001
Nicolas Reggiani (F)
2)
6. April 2001
Céline Caussimon (F)
1)
16. März 2001 Michel Bühler (CH)